Intensivworkshop: Kodierung in der Orthopädie und Unfallchirurgie *10 Fortbildungspunkte*

DRG-21-M Münster

Beginn 12.06.18 10:00

Ende 12.06.18 17:00



440,00 € zzgl. MwSt

Im Preis eingeschlossene Leistungen

Mittagessen und Pausengetränke, Seminarunterlagen als Ordner und auf 4GB-USB-Stick


Seminardetails

Das zunehmend komplexer werdende DRG-System erfordert fundierte Kenntnisse auch zu speziellen Aspekten der Leistungskodierung. Um unnötige Erlösverluste zu vermeiden und gleichzeitig einen möglichst optimalen Abrechnungsdatensatz zu gewährleisten, bietet Ihnen dieser Workshop die Möglichkeit, sich in den besonders schwierigen Gebieten der Leistungskodierung in der Orthopädie und Unfallchirurgie intensiv fortzubilden. Die Teilnehmer werden aktiv in den Unterricht eingebunden und lernen anhand konkreter Fälle die sachgerechte Kodierung in diesen Fachgebieten kennen.

  • Kodierung komplexer Wundversorgung (Vacuum-Behandlung etc.)
  • Kodierung von speziellen Endoprothesen
  • Was macht das Polytrauma zum Polytrauma?
  • Kodierung von Eingriffen an der Wirbelsäule
  • Gruppenarbeit / Praxisübungen: Kodierung von konkreten Fällen
  • Gemeinsame Bearbeitung von Problemen / Fällen der Teilnehmer

Zielgruppe

Ärzte, DRG-Beauftragte, Kodierfachkräfte und Mitarbeiter des Medizincontrollings. Grundkenntnisse in der Kodierung sind erforderlich!

Methode

Vortrag und praktische Kodierübungen an konkreten Fallbeispielen. Die Teilnehmer können vorab eigene Fragen und Fallbeispiele zur Kodierung einreichen, die dann während des Seminars besprochen werden.

Referenten


PD Dr. Christian Juhra, MBA, Universitätsklinikum Münster, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Notfallmedizin und Medizinische Informatik, Leiter Stabsstelle Telemedizin


Dr. Burkhard Möllenbeck, Universitätsklinikum Münster - Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, Stellvertretender Klinikdirektor, Medizincontroller


Zusätzliche Informationen

Die Teilnehmer können vorab eigene Fragen und Fallbeispiele zur Kodierung einreichen, die dann während des Seminars besprochen werden. Bitte schicken Sie diese per E-Mail an seminare@hcs-consult.de.

Fortbildungspunkte

Dieses Seminar wurde von der Ärztekammer Westfalen-Lippe mit 10 Fortbildungspunkten anerkannt.

 

Teilnehmerstimmen

"Kurzweilig, praxisnah, jederzeit auf spezielle Fragen eingegangen."

"Perfekt getimed. Sehr gute Übungen für die Praxis. Viele neue Kenntnisse in Argumentationsfragen!"

"Sehr schöne Atmosphäre für eine Schulung. Die fachbezogenen Beispiele waren anschaulich und boten einen Einblick in andere OP-Richtungen. Weiter so! Vielen Dank!

"Praxisbezug sehr sehr positiv. Seminar wurde sehr locker, dennoch informativ gestaltet."

"Guter Überblick über aktuelle Änderungen und interessante Fallbeispiele."

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und gelten als angenommen, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt wurden. Bei gleichzeitiger Anmeldung von zwei oder mehr Mitarbeitern eines Unternehmens zu derselben Veranstaltung wird für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer ein Rabatt in Höhe von 10% gewährt.


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK