Umgang mit Kostenträger- und MDK-Anfragen / Differenzierte MDK-Fallbeurteilung

MDK-01-M Münster

Beginn 03.04.19 10:00

Ende 03.04.19 17:00



440,00 € zzgl. MwSt

Im Preis eingeschlossene Leistungen

Mittagessen und Pausengetränke, Seminarunterlagen als Ordner und auf 4GB-USB-Stick


Seminardetails

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über Struktur, Bedeutung und Funktionsabläufe des DRG-Systems, sowie des MDK und seiner Rechtsstellung in diesem System. Rechtliche Hintergründe der Kassen-/MDK-Fallprüfungen und mögliche Lösungswege werden anhand typischer Beispiele diskutiert. Mit dem vermittelten Wissen werden den Teilnehmern Hilfen für die Entwicklung eigener Strategien im Umgang mit der Krankenhausdokumentation, der Bearbeitung von Krankenkassenanfragen und der Sichtweise des MDK vor dem rechtlichen Hintergrund des SGB V, KHEntgG, FPV und DKR an die Hand gegeben.

  • Grundlagen des pauschalisierten Abrechnungssystems in deutschen Krankenhäusern
  • Überblick über den Rechtsrahmen der Rechnungsprüfung im DRG-System
  • PrüfvV (Prüfverfahren nach § 275 Absatz 1c SGB V)
  • Aufbau und Struktur des MDK
  • Darstellung der Position des MDK zur primären und sekundären Fehlbelegung (Abgrenzung ambulant/stationär, Dauer der stationären Behandlung), G-AEP Kriterien
  • Differenzierte MDK-Fallbeurteilung unter Berücksichtigung der Kodierempfehlungen der SEG 4 (MDK-Gemeinschaft) und des FoKA (DGfM)
  • Kodierbeispiele z. B. aus den Bereichen Beatmung, Infektiologie/Sepsis/SIRS, Nephrologie, PKMS

Zielgruppe

Mitarbeiter der stationären Abrechnung aus dem Medizincontrolling sowie von Krankenkassen, Medizinische Kodierfachkräfte, Ärzte

Methode

Vortrag mit vielen Praxisbeispielen und Diskussion

Referenten


Dr. Peter Dinse, MDK Westfalen-Lippe, Facharzt für Chirurgie, Medizinische Grundsatzangelegenheiten


Zusätzliche Informationen

-

 

Teilnehmerstimmen

"Super Referent. Sehr kurzweilig!"

"Ich habe viel gelernt. Guter Referent."

"Vielen Dank für das gute Seminar."

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und gelten als angenommen, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt wurden. Bei gleichzeitiger Anmeldung von zwei oder mehr Mitarbeitern eines Unternehmens zu derselben Veranstaltung wird für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer ein Rabatt in Höhe von 10% gewährt.