Webinar

Kein Label

Notfallstufen – Ich bin gelost, was tun?

Auf einem Blick

Vorbereitung auf die Prüfung der Notfallstrukturen durch Vorträge unserer MD-Expert:innen

Geeignet für Mitarbeitende aus Krankenhäusern, z.B. Geschäftsführer:innen, Leitende Ärzt:innen sowie Mitarbeiter:innen aus Medizincontrolling, MD-Management, Verwaltung und Finanzabteilung

online

1,5 Stunden

€ 195
(€ 232,05 inkl. MwSt.)

Rating: Kein Rating

Neue Termine für dieses Seminar sind aktuell in Planung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von neuen Veranstaltungen.

Zum Newsletter

Ihr Nutzen

    • Sie haben das Know-how, um Ihre Klinik gezielt auf eine mögliche Prüfung der Notfallstufen vorbereiten.
    • Sie wissen, wie Sie typische Mängel und Defizite bei den Notfallstrukturen in Ihrem Haus abstellen können.
    • Sie kennen die neuen Herausforderungen, die im Zuge der Krankenhausreform auf Ihr Haus zukommen.

Die Prüfung der Notfallstrukturen im Krankenhaus professionell vorbereiten

Mit Gelassenheit in die Stichproben-Prüfung der Notfallstufen gehen: Lernen Sie, wie Sie Ihre Klinik in Zeiten der Krankenhausreform zielgerichtet auf eine mögliche Prüfung durch den Medizinischen Dienst vorbereiten.

In den letzten Jahren wurden Kliniken stichprobenartig für eine Prüfung der Notfallstufen durch den Medizinischen Dienst (MD) gezogen. Im Jahr 2021 scheiterte jede dritte der geprüften Kliniken an den Anforderungen zur Notfallversorgung und fast jede zweite an den Voraussetzungen für die Basisversorgung. Mit Folgen für die betroffenen Häuser: So können Zuschläge entfallen, Abschläge auf die Abrechnung drohen und die zugeführten Notfälle insgesamt zurückgehen. Neue Herausforderungen drohen durch die Krankenhausreform. Daher ist kluge Vorbereitung gefragt – und dabei unterstützen wir Sie.

Im Seminar verinnerlichen Sie die grundlegenden Anforderungen zum System der Notfallversorgung und zur personellen Ausstattung. Sie erhalten Hinweise auf häufige Defizite und Mängel und erfahren, wie sich diese beseitigen lassen. Und Sie lernen die besonderen Herausforderungen kennen, die auf Ihre Klinik im Zuge der Krankenhausreform zukommen können, etwa wenn Notfallstufen mit den Versorgungslevels und erbringbaren Leistungsgruppen verknüpft werden.

Unsere Dozent:innen sind ausgewiesene MD-Expert:innen, die in ihrer Praxis selbst zahlreiche Stichprobenprüfungen vorbereitet und begleitet haben. Mit dem Wissen, das Sie von ihnen mitnehmen, gehen Sie gut vorbereitet in die Prüfung der Notfallstufen, um Ihrer Klinik wichtige Erlöse zu sichern.

Im Preis enthaltene Leistungen

  • 1,5-stündiges Webinar mit praxisnahen Vorträgen
  • Zertifikat nach erfolgreicher Teilnahme

Ablauf des Seminars

Start: 14:30 Uhr

  • Inhalte der G-BA-Regelung zum gestuften System der Notfallversorgung
  • Kernpunkte der grundlegenden Anforderungen bezüglich der personellen Ausstattung
  • Häufige Schwachpunkte in den Kliniken
  • Möglichkeiten der Abhilfe
  • Mängel in der Dokumentation
  • Organisatorische Defizite
  • Konsequenzen durch negative Kontrollberichte
  • Wie sollten Kliniken reagieren

Ende: 16:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein.

Ihre Dozentinnen und Dozenten

consus healthcare akademie Dozentin | Bianca Meier

Bianca Meier

Frau

consus healthcare akademie Dozentin | Bianca Meier

Bianca Meier

Fachanwältin für Medizinrecht, Healthcare Compliance Officer (HCO), Geschäftsführerin consus.law

Bianca Meier ist unsere Geheimwaffe für die Bereiche MD, Recht und Compliance. Die Volljuristin, Fachanwältin für Medizinrecht und Healthcare Compliance Officer ist seit 2006 im Gesundheitswesen tätig und kennt in ihren Bereichen alle Tricks, die sie Ihnen gerne verrät.

Bianca Meier ist Geschäftsführerin der consus.law Rechtsanwaltsgesellschaft. Bei consus.health ist sie für den gesamten Bereich Recht und Compliance verantwortlich und betreut Kliniken bei MD- sowie Compliance-Anliegen. Zuvor war sie in verschiedenen Kliniken tätig – unter anderem als Justitiarin, stellvertretende Bereichsleiterin Medizincontrolling sowie als Leiterin Recht und Compliance. Aus ihrer Tätigkeit in Rechtsanwaltskanzleien bringt sie neben dem Medizinrecht auch praktische Kenntnisse in den Bereichen Strafrecht und Sozialrecht mit.

consus healthcare akademie Dozent | Dr. med. Frank Reibe

Dr. med. Frank Reibe

Mann

consus healthcare akademie Dozent | Dr. med. Frank Reibe

Dr. med. Frank Reibe

Facharzt für Allgemeinchirurgie, Leitung MD- und Forderungsmanagement consus.health

Nach mehr als 30 Berufsjahren im Gesundheitswesen kann der Allgemeinchirurg und Diplomgesundheitswissenschaftler Dr. Frank Reibe auf einen reichen Erfahrungsschatz im MD- und Forderungsmanagement zurückgreifen, den er gerne mit Ihnen teilt.

Frank Reibe ist Vorsitzender des Regionalverbandes Nord der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling und leitet beim Management-Unternehmen consus.health den Bereich MD- und Forderungsmanagement. Zuvor war er als Konzernbereichsleiter im Medizincontrolling eines großen kommunalen Klinikverbunds tätig. Nach seiner klinischen Zeit in verschiedenen Universitätskliniken hatte er zuvor einige Jahre lang für große Krankenkassen und deren Verbände gearbeitet.

Häufige Fragen zum Seminar

Wie kann ich mich anmelden?

Klicken Sie einfach auf den roten Button “Zur Buchung”. Wählen Sie dann Ihren Wunschtermin aus und klicken Sie auf “Jetzt buchen”. Nun müssen Sie nur noch Ihre Kontakt- und Rechnungsdaten eingeben, eine Zahlungsart wählen und Ihre Buchung mit einem Klick auf den Button “Zahlungspflichtig bestellen” bestätigen.

Was ist Notfallversorgung?

Wenn sich Menschen in lebensbedrohlichen Notsituationen befinden oder einen subjektiv als dringlich empfundenen Behandlungsbedarf haben, dann sollte unverzüglich eine medizinische oder pflegerische Versorgung erfolgen. Dies wird als Notfallversorgung bezeichnet. In Deutschland können Patientinnen und Patienten nach eigenem Ermessen entscheiden, ob Sie in eine niedergelassene Praxis oder die Notaufnahme im Krankenhaus gehen oder den Rettungsdienst rufen.

Was bedeutet gestuftes System von Notfallstrukturen?

In Deutschland existieren drei Stufen für die Teilnahme von Krankenhäusern an der stationären Notfallversorgung.

  • Stufe I: Basisnotfallversorgung
  • Stufe II: erweiterte Notfallversorgung
  • Stufe III: umfassende Notfallversorgung

Für jede Stufe hat der G-BA Mindestanforderungen festzulegen, z.B. die Art und Anzahl von Fachabteilungen, das Fachpersonal oder der zeitliche Umfang der Bereitstellung von Notfallleistungen.

Welche Technik ist für die Teilnahme an einem Webinar nötig?

Sie brauchen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung. Ob Sie am Webinar per PC, Laptop oder Tablet teilnehmen ist Ihnen überlassen. Damit Sie nicht nur zuhören, sondern auch interaktiv teilnehmen können, empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit Kamera und Mikrofon zu nutzen.

Feedback von Teilnehmer:innen