Webinar

Kein Label

MVZ-Abrechnung: Leistungsabrechnung von operativen Fachrichtungen in MVZ und Praxis inkl. AOP und Hybrid-DRG

Auf einem Blick

Aktualisiertes EBM-Wissen für die operative MVZ-Abrechnung in Vorträgen, mit Fallbeispielen, Diskussion und Erfahrungsaustausch

Geeignet für Mitarbeiter:innen aus MVZ oder dem niedergelassenen Sektor, der Leistungserfassung oder Abrechnung sowie für Ärzt:innen

online

4 Stunden

€ 299
(€ 355,81 inkl. MwSt.)

Rating: Kein Rating

Neue Termine für dieses Seminar sind aktuell in Planung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von neuen Veranstaltungen.

Zum Newsletter

Ihr Nutzen

    • Sie kennen die Besonderheiten medizinischer Versorgungszentren im Vergleich zu Krankenhaus-Strukturen.
    • Sie wenden den EBM sicher bei der MVZ-Abrechnung im niedergelassenen Bereich an – insbesondere für ambulante Operationen.
    • Sie sichern sich aktuelles Wissen zu den Änderungen bei ambulanten Operationen und Hybrid-DRGs seit 1. Januar 2024.

Stärken Sie Ihre EBM-Kenntnisse für die MVZ-Abrechnung

Operative Fachrichtungen in Medizinischen Versorgungszentren und Praxen leistungsgerecht abrechnen: In diesem Seminar erhalten Sie aktualisiertes Praxis-Wissen für eine zeitgemäße MVZ-Abrechnung nach dem EBM.

Zum Januar 2024 haben sich die Regelungen zu ambulanten Operationen wieder einmal verändert. Zusätzlich wurde nun die Abrechnung über Hybrid-DRGs im Bereich der niedergelassenen KV-Struktur geklärt. Davon ist auch die Abrechnung im niedergelassenen Bereich betroffen – also auch Ihre MVZ-Abrechnung oder Ihre Arztpraxis. Wie Sie die neuen Erlöspotenziale ausschöpfen, das zeigt Ihnen unsere Expertin in diesem Seminar.

Teilnehmer:innen erhalten einen umfassenden Einblick in die EBM-Abrechnung für operative Fachrichtungen im niedergelassenen Bereich. Sie lernen die Unterschiede zwischen den individuellen Strukturen im MVZ versus dem Krankenhaus kennen. Und wir zeigen Ihnen praxisnah, wie Sie die Gebührenordnung EBM bei der MVZ-Abrechnung von operativen Leistungen anwenden – inklusive aller aktuellen Änderungen zu ambulanten Operationen und den Hybrid-DRG.

Durch Ihre Teilnahme stärken Sie Ihre Fähigkeiten in der EBM-Abrechnung und können die Potenziale für eine Erlösverbesserung in Ihrem MVZ oder Ihrer Praxis heben.

Im Preis enthaltene Leistungen

  • 4-stündiges Webinar mit Vorträgen und Fallbeispielen
  • Seminarunterlagen in digitaler Form zum Nachschlagen
  • Zertifikat nach erfolgreicher Teilnahme

Ablauf des MVZ-Seminars

Start: 9:00 Uhr

  • Grundlagen der MVZ-Struktur und Abgrenzung zum Krankenhaus
  • Gezielte Anwendung der Gebührenordnung EBM und ihrer Struktur
    • Kurze Einführung in die Thematik
    • Begriffe und Abrechnungsausschlüsse
    • Fallstricke und Facharztstatus
    • Qualifikationsvoraussetzungen
    • § 115f SGB V Hybrid-DRG im niedergelassenen Sektor
  • Erörterung der aktuellen Änderungen im EBM
    • Ambulante OP-Abrechnung
    • Zuschlag Förderung bei ausgewählten OPS-Schlüsseln
    • Verlängerte Überwachungen nach der Leistung 31530
    • Leistungsabrechnung der Kardioversion mit neuen Überwachungsleistungen
    • Anlage 8 EBM – neue Überwachungsleistungen
    • § 115f SGB V Hybrid-DRG
  • Vorbereitung und Abrechnung von ambulanten Operationen im niedergelassenen Sektor
  • Kleine Wundversorgungen und OPS-Schlüssel
  • Umsetzungshinweise und Abrechnungsfallstricke
  • Fallmanagement und individuelle Fragen zur Abrechnung innerhalb der verschiedenen Fachgebiete

Ende: 13:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein. Für ausreichend Pausen ist gesorgt.

Ihre Dozentinnen und Dozenten

consus healthcare akademie Dozentin | Kathrin Stotz

Kathrin Stotz

Frau

consus healthcare akademie Dozentin | Kathrin Stotz

Kathrin Stotz

Personal- und Praxisberaterin, Dozentin, ausgebildete Praxis-Managerin

Herausragende Expertise in der ambulanten Abrechnung und jahrelange Erfahrung als Dozentin: Dies sind nur 2 Qualitäten, die Kathrin Stotz in Ihre Seminare bei der consus healthcare akademie einfließen lässt. Profitieren Sie von dem breiten Fachwissen der EBM-Expertin zum Abrechnungscontrolling in Praxen, Ambulanzen, Kliniken und MVZ – das sie mit Leidenschaft und Engagement in Ihnen teilt.

Kathrin Stotz verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Organisation und Leitung von Arztpraxen. Seit 2009 ist sie als freie Trainerin und Beraterin bei der Firma caroline beil personal- und praxismanagement e.K. tätig. Ihre Schwerpunkte liegen dabei in der Beratung und Durchführung von Workshops zu individuellen Gesundheitsleistungen und dem Qualitätsmanagement, der ambulante Abrechnung und der Patientenserviceorientierung. Außerdem ist sie ausgewiesene Spezialistin für EBM-Schulungen in Krankenhäusern, MVZ und zur ASV.

Häufige Fragen zum Seminar

Wie geht es nach meiner Buchung weiter?

Sie bekommen eine Buchungsbestätigung und Ihre Rechnung per E-Mail. Alle weiteren Details und Informationen sowie Zugangslinks bei Webinaren schicken wir Ihnen 2 Wochen vor Veranstaltungsstart per E-Mail.

Bei einigen Seminaren durchläuft Ihre Anmeldung eine manuelle Prüfung auf unserer Seite. Darüber informieren wir Sie direkt nach Ihrer Buchung per E-Mail. Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, melden wir uns per E-Mail bei Ihnen.

Bitte prüfen Sie regelmäßig Ihren Spam-Ordner. Und geben Sie uns unbedingt ein Zeichen an info@healthcare-akademide.de, sofern Sie nach Ihrer Buchung nichts mehr von uns hören.

Wie funktioniert die MVZ-Abrechnung?

Grundsätzlich ist die MVZ-Abrechnung mit der einer fachübergreifenden Gemeinschaftspraxis zu vergleichen. Ein MVZ rechnet ärztliche Leistungen gegenüber der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (KV) ab. Abrechnungsfähig sind Leistungen, die gemäß der geltenden Regelungen, z.B. nach EBM und regionaler Honorarverteilung (HVM), von den Ärzten des MVZ höchstpersönlich erbracht wurden. Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) und Privatleistungen werden bei der MVZ-Abrechnung den Patient:innen direkt in Rechnung gestellt.

Wichtig ist, dass sich die genauen Abläufe und Regelungen der MVZ-Abrechnung nach den spezifischen Gegebenheiten des MVZ, den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und den Vereinbarungen mit den Krankenkassen unterscheiden können.

Wie buche ich das Seminar zur MVZ-Abrechnung?

Oben rechts auf dieser Seite finden Sie alle verfügbaren Termine, die wir aktuell für das Seminar zur MVZ-Abrechnung anbieten. Klicken Sie auf “Jetzt buchen”, um sich für Ihren Wunschtermin anzumelden. Geben Sie dann Ihre Kontakt- und Rechnungsdaten ein, wählen Sie die gewünschte Zahlungsart und bestätigen Sie Ihre Buchung mit einem Klick auf den Button “Zahlungspflichtig bestellen”.

Wie finanziert sich ein MVZ?

Die Finanzierungsstruktur eines MVZ ist höchst individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. der Trägerschaft, der regionalen Gesundheitspolitik, den geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen und den individuellen Vereinbarungen mit den Leistungsträgern im Gesundheitswesen. In der Regel finanzieren sich MVZ aus verschiedenen Quellen. Dazu zählen etwa:

  • Erstattungen von Krankenkassen für erbrachte ärztliche Leistungen
  • Selbstzahlerleistungen, d.h. Patient:innen zahlen für gewisse Leistungen, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden, selbst
  • Kooperationsverträge, die MVZ mit anderen Leistungserbringern, Krankenhäusern oder Gesundheitseinrichtungen abschließen, um gemeinsame Leistungen anzubieten
  • Fördermittel und Zuschüsse, z.B. vom Staat
  • Private Investitionen, etwa in Form von Eigenkapitalbeteiligungen, Darlehen oder anderen Investitionsformen

Was ist der Unterschied zwischen MVZ und Gemeinschaftspraxis?

Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und Gemeinschaftspraxen sind beides ärztliche Praxen, die medizinische Leistungen für Patient:innen anbieten. Neben diversen rechtlichen und organisatorischen Unterschieden können zwei Haupt-Punkte genannt werden, in denen sich ein MVZ und eine Gemeinschaftspraxis unterscheiden:

Rechtform

  • Bei einem MVZ handelt es sich um eigenständige juristische Person, die von verschiedenen Leistungserbringern wie z.B. Ärzten, Krankenhäusern oder anderen Trägern betrieben werden kann. Dabei kann sich um eine private, öffentliche oder gemeinnützige Einrichtung handeln.
  • Eine Gemeinschaftspraxis ist eine Praxis, die von mehreren niedergelassenen Ärzten gemeinsam geführt wird, die i.d.R. gleichberechtigte Partner sind. Die Gemeinschaftspraxis kann in verschiedenen Rechtsformen organisiert sein, z.B. Partnerschaften, GbR oder Ärztegesellschaften.

Leistungsspektrum

  • In einem MVZ wird meist von Ärzten verschiedener medizinischer Fachrichtungen eine breite Palette an Leistungen angeboten. Dadurch ist die Versorgung im MVZ oft umfassender.
  • Gemeinschaftspraxen werden häufig von Ärzten derselben Fachrichtung gegründet. Im Vergleich zum MVZ ist eine Gemeinschaftspraxis also i.d.R. spezialisierter und bietet ein begrenzteres Leistungsspektrum an.

Für wen ist das Seminar "MVZ-Abrechnung von operativen Fachrichtungen" geeignet?

Das Seminar zur MVZ-Abrechnung ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie in einem MVZ oder einer Praxis, in der Leistungserfassung oder der Abrechnung arbeiten oder Ärztin oder Arzt sind und Ihre EBM-Kenntnisse für die Abrechnung von operativen Leistungen im niedergelassenen Bereich stärken möchten.

Welche technischen Voraussetzungen brauche ich für die Teilnahme an einem Webinar?

Sie benötigen lediglich ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop oder Tablet mit Kamera und Mikrofon) und eine stabile Internetverbindung. Damit nehmen Sie interaktiv an unseren Webinaren teil, können Fragen stellen und mit den Dozent:innen und anderen Teilnehmer:innen diskutieren. Eine telefonische Teilnahme am Webinar ist nicht möglich.

Feedback von Teilnehmer:innen