Webinar

beliebt

Kompaktkurs: Weiterbildung Medizinische Kodierfachkraft

Auf einem Blick

Anerkannte Qualifikation zur Medizinischen Kodierfachkraft mit Vorträgen, praktischen Übungen am PC, Diskussion und schriftlicher Online-Abschlussprüfung.

Geeignet für Neu- und Quereinsteiger:innen im Bereich der Kodierung, z. B. Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte, Mitarbeiter:innen aus Medizincontrolling und Krankenhausverwaltung sowie von Kostenträgern oder aus der Industrie. Medizinisches Vorwissen wird vorausgesetzt.

online

6 Tage

€ 1.550
(€ 1.844,50 inkl. MwSt.)

Rating: 4 1/2 Sterne

539 Bewertungen

Neue Termine für dieses Seminar sind aktuell in Planung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von neuen Veranstaltungen.

Zum Newsletter

Ihr Nutzen

    • Sie beherrschen die Kodierung der ICD- und OPS-Schlüssel für Diagnosen und Prozeduren.
    • Sie können die deutschen Kodierrichtlinien (DKR) sachgerecht bei der Kodierung im DRG-System anwenden.
    • Sie wissen, wie Sie mit Anfragen der Kostenträger oder des Medizinischen Dienstes umgehen.
    • Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie das Zertifikat “Medizinische Kodierfachkraft”.
    • Sie starten bestens qualifiziert in Ihre Tätigkeit als Kodierfachkraft.

Qualifizieren Sie sich mit dieser Weiterbildung als Kodierfachkraft

Kompakt, praxisnah, online: Mit dieser 6-tägigen Weiterbildung erhalten Sie alle Qualifikationen, um als Medizinische Kodierfachkraft tätig zu werden – von den DRG-Basics über die Anwendung der deutschen Kodierrichtlinien (DKR) bis zum Umgang mit Kostenträger-Anfragen.

Überblick über die Ausbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft

In dieser Weiterbildung erlernen Sie alle Grundlagen, die Sie für die Kodierung im Krankenhaus brauchen. Zu Beginn machen Sie sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie den ICD-10-GM- und OPS-Klassifikationssystemen vertraut. Im Anschluss erklären unsere Expert:innen Ihnen die deutschen Kodierrichtlinien (DKR) und wie Sie diese bei der DRG-Kodierung anwenden. Sie lernen die allgemeinen Kodierrichtlinien für Diagnosen und Prozeduren und die speziellen Kodierrichtlinien in wichtigen konservativen und operativen Fächern kennen. Zum Schluss erhalten Sie Einblicke in den Rechtsrahmen der Abrechnungsprüfung und lernen, wie Sie versiert auf Rückfragen und Reklamationen der Kostenträger und des Medizinischen Dienstes reagieren.

Dabei legen wir jederzeit großen Wert auf praktische Übungen und praxisnahe Handlungsempfehlungen – damit Sie Ihr Wissen auch direkt in den Berufsalltag übertragen können.

Nach Abschluss Ihrer Weiterbildung sind Sie in der Lage Krankenhausleistungen korrekt und vollständig im DRG-System zu kodieren und können bestens vorbereitet in Ihren neuen Job starten.

Im Preis enthaltene Leistungen

  • 6-tägige Weiterbildung (insgesamt 44 Stunden) mit Vorträgen, Fallbeispielen und Diskussion
  • Praktische Übungen am PC
  • Schriftliche Abschlussprüfung
  • Umfangreiche Seminarunterlagen in digitaler Form zum Nachschlagen
  • Systematische Verzeichnisse der ICD-10-GM und OPS sowie FPV und DKR als Bücher per Post
  • Zertifikat “Medizinische Kodierfachkraft” nach erfolgreicher Teilnahme

Ablauf der Weiterbildung zur Kodierfachkraft

Tag 1

Start: 10:00 Uhr

Begrüßung und Organisation

 

Betriebswirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen eines Krankenhauses im deutschen Gesundheitswesen

  • Gesundheitsökonomie und Gesundheitswesen
  • Grundlagen der Krankenhausfinanzierung
  • Einführung in das DRG-System und “Pflexit”

 

Grundlagen des G-DRG-Systems und der Kodierung

  • Definition und Erläuterung von Grundbegriffen des G-DRG-Systems
  • Aufbau der ICD-10-GM- und OPS-Klassifikationssysteme
  • Fallpauschalenvereinbarung und Fallpauschalenkatalog
  • Klinische Dokumentation und Kodierung

Ende: 18:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein. Für ausreichend Pausen ist gesorgt.

Tag 2

Start: 9:00 Uhr

Allgemeine Kodierrichtlinien für Krankheiten

  • Bedeutung und Anwendung der Hauptdiagnosedefinition
  • Nebendiagnosedefinition und schweregradrelevante Nebendiagnosen (PCCL)
  • Umgang mit Symptomen, Syndromen, Verdachts- und Ausschlussdiagnosen
  • Doppelkodierung / Mehrfachkodierung
  • Verwendung von Kombinationsschlüsselnummern
  • Kodierung von Komplikationen nach medizinischen Maßnahmen

 

Spezielle Kodierrichtlinien I – Konservative Fächer (Teil I)

  • Einführung in die Kodierung kardiologischer Krankheitsbilder
  • Einführung in die Kodierung von Nierenerkrankungen

Ende: 17:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein. Für ausreichend Pausen ist gesorgt.

Tag 3

Start: 9:00 Uhr

Spezielle Kodierrichtlinien II – Konservative Fächer (Teil II)

  • Einführung in die Kodierung in der Neurologie
  • Einführung in die Kodierung des Diabetes Mellitus
  • Einführung in die Kodierung von Infektionen
  • Einführung in die Kodierung von soliden gut- bzw. bösartigen Neubildungen
  • Einführung in die Kodierung von Inkontinenzen

Ende: 17:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein. Für ausreichend Pausen ist gesorgt.

Tag 4

Start: 9:00 Uhr

Allgemeine Kodierrichtlinien für Prozeduren

  • Monokausale Kodierung und Mehrfachkodierung
  • Kodierung von Prozeduren, unterschieden auf der Basis von Größe, Zeit oder Anzahl
  • Kodierung von Folgezuständen und geplanten Folgeeingriffen
  • Abbildung von nicht vollendeten und unterbrochenen Prozeduren
  • Prozeduren, die normalerweise nicht verschlüsselt werden
  • Kodierung von Verletzungen

 

Spezielle Kodierrichtlinien III – Operative Fächer

  • Einführung in die Kodierung in der Traumatologie

Ende: 17:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein. Für ausreichend Pausen ist gesorgt.

Tag 5

Start: 9:00 Uhr

Rechtsrahmen der Abrechnungsprüfung

  • Einzelfallbegutachtung
  • Strukturprüfungen
  • Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV)

 

Der Medizinische Dienst und das MDK-Reformgesetz

 

Dokumentation, Fehlbelegung und ausgewählte Kodierung

  • Foka / SEG 4 / Bundesschlichtungsausschuss
  • Beatmung

 

Abbildung der Pflege im DRG-System

Ende: 17:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein. Für ausreichend Pausen ist gesorgt.

Tag 6

Start: 9:00 Uhr

  • Schriftliche Online-Abschlussprüfung
  • Besprechung der Abschlussprüfung
  • Feedbackrunde

Ende: 13:00 Uhr

Bitte wählen Sie sich rechtzeitig in den virtuellen Seminarraum ein. Für ausreichend Pausen ist gesorgt.

Notwendigkeit einer Weiterbildung zur Klinischen Kodierfachkraft

Der Bedarf an Medizinischen Kodierfachkräften ist ungebrochen hoch. Denn das deutsche Gesundheitswesen verändert sich ständig. Hohe gesetzliche Anforderungen, z. B. durch das MDK-Reformgesetz oder die Krankenhausreform, erhöhen die Komplexität der DRG-Abrechnung. Sowohl Kliniken als auch Kostenträger sind auf qualifizierte Kodierfachkräfte angewiesen, die eine sachgerechte und korrekte Dokumentation und Kodierung gewährleisten. Und damit maßgeblich zur Wirtschaftlichkeit von Krankenhäusern beitragen.

Als Kodierfachkraft übersetzen Sie medizinische Sachverhalte in die entsprechenden Klassifikationssysteme. Dies wird als Kodierung bezeichnet. Daher ist den meisten Arbeitgebern eine abgeschlossene Berufsausbildung mit medizinischem Hintergrund wichtig, genauso wie EDV-Kenntnisse sowie gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten. Und Sie brauchen natürlich Spezialkenntnisse zur Kodierung und Abrechnung im DRG-System. Dieses Wissen eignen Sie sich in unserem Lehrgang an.

Ihre Dozentinnen und Dozenten

consus healthcare akademie Dozent | Prof. Dr. Christopher Niehues

Prof. Dr. Christopher Niehues, LL.M.

Mann

consus healthcare akademie Dozent | Prof. Dr. Christopher Niehues

Prof. Dr. Christopher Niehues, LL.M.

Professor für Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen

Rettungsdienst, Intensivtransportdienst, Notaufnahmen: Bereits vor seinem Studium der Fächer Betriebswirtschaft und Medizinrecht sammelte der Dozent für Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen, Prof. Dr. Christopher Niehues, Erfahrungen an der Basis des Krankenhausbetriebs. Als Berater bei consus.health lernte er anschließend die Management-Perspektive im Gesundheitswesen kennen.

Von seinen Kenntnissen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Krankenhausfinanzierung und medizinische Kodierung profitieren heute nicht nur die Studierenden von Christoper Niehues an der Fachhochschule Münster – sondern auch die Teilnehmer seiner Schulungen bei der consus healthcare akademie.

consus healthcare akademie Dozent | Dr. med. Kay Pytlik

Dr. med. Kay Pytlik

Mann

consus healthcare akademie Dozent | Dr. med. Kay Pytlik

Dr. med. Kay Pytlik

Facharzt für Herzchirurgie, Leitung Erlössicherung consus.health

Als Spezialist in sämtlichen Bereichen des operativen und strategischen Medizincontrollings ist Dr. Kay Pytlik eine Bereicherung für die Lernenden der consus healthcare akademie. Der Facharzt für Herzchirurgie und studierte Gesundheitsökonom blickt auf rund 20 Jahre Führungserfahrung in diesem Bereich zurück, die er in den Weiterbildungen zur Medizinischen Kodierfachkraft und vielen weiteren Workshops an Sie weitergibt.

Beim Management-Unternehmen consus.health leitet Dr. Kay Pytlik den Bereich Erlössicherung im Medizincontrolling. Zuvor war er in einer Klinikgruppe als Regionalleiter Medizincontrolling für die Bereiche Erlösoptimierung, MD-Management, Strukturentwicklung und Qualitätsmanagement von 13 Akutkliniken aller Versorgungsstufen verantwortlich. Seine klinischen Jahre hatte er im Deutschen Herzzentrum Berlin sowie im Herzzentrum Dresden absolviert.

consus healthcare akademie Dozentin | Dr. med. Kristina Siam

Dr. med. Kristina Siam

Frau

consus healthcare akademie Dozentin | Dr. med. Kristina Siam

Dr. med. Kristina Siam

Ärztin, Betriebswirtin, Medizincontrollerin

Ihre langjährige Erfahrung im Medizincontrolling macht Kristina Siam zu Ihrer fachkundigen Dozentin in gleich zwei wichtigen Themenbereichen: Sie leitet einerseits unsere Weiterbildungen zur Medizinischen Kodierfachkraft und zur PEPP-Kodierfachkraft. Darüber hinaus lehrt sie zur speziellen Kodierung in der Gynäkologie und Geburtshilfe.

Bereits seit 2006 vertieft und erweitert Kristina Siam am Universitätsklinikum Münster ihr Wissen im Geschäftsbereich Medizinisches Management/Medizincontrolling. Darüber hinaus ist sie Mitglied der DRG-Research-Group. Zuvor studierte sie Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität in Hagen und Medizinische Informatik an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin.

consus healthcare akademie Dozent | Dr. med. Tobias Latal

Dr. med. Tobias Latal

Mann

consus healthcare akademie Dozent | Dr. med. Tobias Latal

Dr. med. Tobias Latal

Arzt, Medizincontroller

Dr. Tobias Latals Steckenpferd bei der consus healthcare akademie ist die Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft. Die Fähigkeiten dafür bringt er als erfahrener Mediziner, ärztlicher Mitarbeiter im Geschäftsbereich Medizinisches Management/Medizincontrolling am Universitätsklinikum Münster sowie als Mitglied der DRG-Research-Group Münster mit.

Nach einem Medizinstudium an der Universität Göttingen promovierte Dr. Tobias Latal am Institut für Neuro- und Sinnesphysiologie der Universität Göttingen. Anschließend war er als Assistenzarzt an der Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie des Universitätsklinikums Münster tätig. Er bildete sich außerdem im Bereich der Medizinischen Informatik weiter.

Häufige Fragen zum Seminar

Wie buche ich die Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft?

Das geht online über diese Website. Wählen Sie oben aus der Liste Ihren Wunschtermin aus und klicken Sie auf den Button “Jetzt buchen”. Im Buchungsprozess geben Sie dann Ihre Kontakt- und Rechnungsdaten ein und wählen eine Zahlungsart. Mit einem Klick auf “Zahlungspflichtig bestellen” übermitteln Sie uns Ihre Anmeldung. Alle weiteren Informationen erhalten Sie von uns per E-Mail.

Wie lange dauert die Weiterbildung zur Kodierfachkraft?

Die Weiterbildung zur Medizinischen Kodierfachkraft dauert 6 Tage. Im grauen Kasten “Ablauf der Weiterbildung” oben auf dieser Seite finden Sie eine Agenda mit den konkreten Zeiten an den einzelnen Tagen.

Welche Inhalte werden in einer Weiterbildung zur Kodierfachkraft vermittelt?

In unserer Kodierfachkraft-Ausbildung werden Ihnen folgende Inhalte vermittelt:

  • Betriebswirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen deutscher Krankenhäuser
  • Grundlagen des G-DRG-Systems und der Kodierung
  • Allgemeine Kodierrichtlinien für Krankheiten und Prozeduren
  • Spezielle Kodierrichtlinien in konservativen und operativen Fächern
  • Abrechnungsprüfung durch Kostenträger und den Medizinischen Dienst
  • Abbildung der Pflege im DRG-System

Weiter oben unter “Ablauf der Weiterbildung” finden Sie eine detaillierte Auflistung der Inhalte.

Welche Kosten sind mit einer Weiterbildung zur Kodierfachkraft verbunden, und gibt es finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten?

Das Webinar “Weiterbildung Medizinische Kodierfachkraft” kostet nach aktuellem Stand € 1.550 (€ 1.844,50 inkl. MwSt.). Bezahlen können Sie entweder auf Rechnung (Zahlungsziel: 10 Tage), per PayPal oder mit Kreditkarte.

In Deutschland gibt es verschiedene Möglichkeiten der finanziellen Förderung von beruflicher Weiterbildung – je nach Ihrer persönlichen Arbeits-, Lebens- und Finanzsituation. Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Förderprogramme der Bundesländer
  • Bildungsförderung der Arbeitsagentur
  • Programm “Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben” der Deutschen Rentenversicherung

Bei allen Förderprogrammen gilt: Die Beantragung und Bewilligung von finanziellen Leistungen sind sehr individuell. Nehmen Sie daher frühzeitig Kontakt zu den jeweiligen Stellen auf.

Wenn keine der Fördermöglichkeiten für Sie in Frage kommt, sprechen Sie doch mal mit Ihrer Führungskraft über eine Übernahme oder Beteiligung an den Kosten. Für Ihre Firma lohnt sich die Investition in qualifizierte Mitarbeitende immer.

Und denken Sie daran: Ihre Kosten für berufliche Weiterbildungen können Sie in voller Höhe von der Steuer absetzen.

Welche Technik brauche ich zur Teilnahme an der Weiterbildung und der Online-Prüfung?

Sie brauchen ein internetfähiges Endgerät und eine stabile Internetverbindung. Am besten nutzen Sie Ihren PC oder Laptop – im Zweifel geht es auch mit einem Tablet. Wir empfehlen ein Gerät mit Kamera und Mikrofon zu nutzen, damit Sie auch interaktiv teilnehmen und Fragen stellen können.

Die Abschlussprüfung wird über Microsoft Forms durchgeführt. Eine Registrierung oder andere Technik sind nicht nötig. Sie können über ein internetfähiges Endgerät mit einem der gängigen Browser die Prüfung absolvieren.

Sind Weiterbildungen zur Kodierfachkraft auch in Teilzeit oder berufsbegleitend möglich?

Die Kodierfachkraft-Ausbildung bei der consus healthcare akademie ist bewusst als kompakte Block-Weiterbildung angelegt. Das lässt sich meist gut mit Job und Privatleben vereinbaren, denn Sie müssen nicht monatelang die Schulbank drücken oder wechselnde Zeitblöcke in Ihrem Kalender unterbringen. 1 Woche, Vollzeit, dann haben Sie es geschafft. Im Vergleich zu längeren Weiterbildungen haben Sie mit unserem praxisnahen Online-Lehrgang den Vorteil Ihre Kodierfachkraft-Weiterbildung in nur einer Woche abzuschließen. Und können gleich in Ihre neue Tätigkeit starten.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um eine Weiterbildung zur Kodierfachkraft zu absolvieren?

Für die Weiterbildung Medizinische Kodierfachkraft benötigen Sie medizinische Vorkenntnisse. Idealerweise haben Sie eine Berufsausbildung mit medizinischem Hintergrund absolviert und sind z. B. Gesundheits- und Krankenpfleger:in, medizinisch-technische Assistent:in, medizinische Fachangestellte, Ärztin oder Arzt etc. Vorkenntnisse im DRG-System brauchen Sie nicht. Unsere Kodierfachkraft-Weiterbildung startet bei Null.

Gibt es anerkannte Zertifikate für Kodierfachkräfte und wie erhält man sie?

Da es keine gesetzlich festgeschriebene Berufsausbildung für Kodierfachkräfte gibt, existiert auch nicht das eine anerkannte Zertifikat. Es gibt verschiedene Anbieter von Kodierfachkraft-Weiterbildungen, die z. B. vom TÜV, der IHK oder nicht zertifiziert sind.

Die consus healthcare akademie ist vom TÜV Nord als “Geprüfte Bildungsdienstleistung” zertifiziert. Insofern tragen auch alle unsere Zertifikate das TÜV-Siegel. Das Zertifikat “Medizinische Kodierfachkraft” erhalten Sie, wenn Sie an unserer Weiterbildung teilgenommen und die Abschlussprüfung bestanden haben.

Wie läuft ein Webinar ab?

Sie wählen sich am Seminartag rechtzeitig in den virtuellen Veranstaltungsraum ein. Am besten sind Sie schon 10 Minuten vor dem Start da. Den Zugangslink finden Sie ab 2 Wochen vor Seminarbeginn auf Ihrer persönlichen Buchungsseite. Wir begrüßen Sie und machen eine Vorstellungsrunde, bevor Ihre Dozentin oder Ihr Dozent den inhaltlichen Teil des Seminars startet. Für genügend Pausen ist gesorgt.

Wir empfehlen Ihnen, wenn möglich, Ihre Kamera zu aktivieren und sich aktiv an Diskussionen und Fragerunden zu beteiligen. So macht das Webinar mehr Spaß und bringt Ihnen optimale Lernergebnisse. Also, keine falsche Scheu: Hand heben und mitdiskutieren.

Feedback von Teilnehmer:innen

»Ich war wirklich sehr positiv überrascht, wie viel Zeit die Dozenten für uns hatten. Sie haben es so lange erklärt, bis es auch der letzte verstanden hatte. Wirklich sehr lobenswert und vor allem weiterzuempfehlen! Danke an alle für die tolle Unterstützung!«

»Die Dozenten waren sowohl sympathisch, was die gesamte Weiterbildung sehr angenehm machte, als auch fachlich sehr überzeugend. Es herrschte stets ein angenehmes Klima. Die gesamte Organisation war gut strukturiert und technisch problemlos umsetzbar. Ich freue mich auf meine fachspezifische Fortbildung bei consus ;-)«

»Das Seminar hat großen Spaß gemacht und viel Wissen vermittelt. Auch die Betreuung im Vorfeld war super. Ich werde sicher weitere Seminare bei consus absolvieren.«