Themenseite

Medizin für Nichtmediziner:innen

Medizinische Grundlagen für Nichtmediziner:innen im Gesundheitswesen

Im Gesundheitswesen arbeiten neben Ärzt:innen, Pflegekräften und Therapeut:innen auch viele Personen ohne eigene medizinische Ausbildung. Damit die interdisziplinäre Kommunikation und Zusammenarbeit im Team dennoch gelingen, brauchen Neu- und Quereinsteiger:innen ein grundlegendes Verständnis für medizinische Zusammenhänge. Egal ob Sie in Krankenhäusern, bei Kostenträgern, in Apotheken, Pharma-Unternehmen oder sonstigen Einrichtungen im Gesundheitswesen arbeiten: Als Nichtmedizinerin oder Nichtmediziner hilft Ihnen medizinisches Basis-Wissen Ihre Kolleg:innen besser zu verstehen, Prozesse zu verbessern und Ihre Arbeit effizienter zu erledigen.

Mit unseren Weiterbildungen im Bereich „Medizin für Nichtmediziner:innen“ richten wir uns genau an Sie: nichtmedizinisches Personal im Gesundheitswesen. Bei uns erhalten Sie das medizinische Basis-Wissen, das Sie für die erfolgreiche Ausübung Ihres Berufes brauchen. Von grundlegenden Kenntnissen zur medizinischen Fachsprache und der Anatomie über typische Krankheitsbilder und deren Behandlung bis zu wichtigen Wirkstoffen von Medikamenten. Finden Sie in unserer Übersicht gleich Ihr passendes Seminar und buchen Sie Ihren Wunschtermin.

Unsere Medizin für Nichtmediziner:innen-Weiterbildungen

Finden Sie hier Ihr Seminar mit Hilfe der Filter

Finden Sie hier Ihr Seminar mit Hilfe der Filter

Categories

Dauer
Format
Niveau
Bereich

Categories

Dauer
Format
Niveau
Bereich
Alle Filter entfernen

Feedback aus unseren Seminaren “Medizin für Nichtmediziner:innen”

»Der Referent ist klasse und hat anschaulich die 2 Tage medizinisches Wissen in einer sehr angenehmen Art und Weise vermittelt. Würde jederzeit wieder ein solches Seminar besuchen und kann es jedem wärmstens weiterempfehlen!«

»Ich konnte jederzeit nachfragen und rund herum war es sehr interessant, für meine Arbeit und persönlich sehr aufschlussreich. Weiter so! Sehr nachvollziehbare Vortragsweise. Super Herr Forst!«

»In dem Seminar ›Medizin für Nichtmediziner‹ wurde mir die Sprache der Ärzte verständlich erklärt. Der Dozent ist auf die einzelnen Teilnehmer, die alle einer anderen Berufsgruppe angehörten, gut eingegangen und hat einen hohen Praxisbezug geboten. Er hat schweren Stoff leicht vermittelt.«

»Sehr gute Schulung, gute Praxisbeispiele, Tareq Forst bringt das ganze Thema sehr verständlich und motivierend rüber, alle Fragen werden sofort oder im Nachgang beantwortet.«

»Die zwei Tage waren sehr kreativ, informativ und spannend. Super gut erklärt, allein die Folien plus Beispiele. Man merkt, dass Herr Forst es mit Herz und Seele machst. Weiter so!«

»Herr Forst macht das richtig klasse! Die Erklärungen sind für Laien absolut verständlich, sodass kaum Fragen aufkommen! Ich würde immer wieder solche Kurse mit ihm besuchen.«

»Vielen Dank für die 2 Tage, ich habe Herrn Forst gerne und sehr gespannt zugehört. Ich habe jetzt noch Lust auf das Aufbauseminar!«

»Hohe Wissensvermittlung bei gleichzeitig hohem Wohlfühlfaktor. Weiter so!«

Medizin für Nichtmediziner:innen: Notwendigkeit einer Weiterbildung

Im Gesundheitswesen ist nicht nur medizinisches Fachpersonal beschäftigt. Vielmehr arbeiten zum Wohl von Patientinnen und Patienten diverse heterogene Berufsgruppen Hand in Hand zusammen – zum Beispiel Ökonom:innen, Jurist:innen, Kaufleute und Vertriebler:innen. Im beruflichen Alltag fehlt es Nichtmedizinerinnen und Nichtmedizinern bei der Kommunikation mit ärztlichem und pflegerischem Personal häufig an Verständnis in Bezug auf gängige Fachbegriffe, typische Erkrankungen und Behandlungsprozesse. Für eine effiziente fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit sollten auch die nichtmedizinischen Berufsgruppen mit den medizinischen Grundlagen und Prozessen im Krankenhaus vertraut sein.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit durch medizinisches Basis-Wissen verbessern

Die Zusammenarbeit zwischen Ärzt:innen, Pflegepersonal, Therapeut:innen und nichtmedizinischen Berufsgruppen wird durch ein gemeinsames Verständnis für medizinische Begriffe und Abläufe gestärkt. Dies führt nicht nur zu einer verbesserten Patientenversorgung, sondern auch zu effizienteren Arbeitsprozessen im interprofessionellen Team. Personen ohne eigene medizinische Fachausbildung oder Quereinsteiger:innen können ihr Verständnis für medizinische Grundlagen mit unseren Seminaren gezielt fördern. Mit Ihrem bei uns erworbenen medizinischen Wissen werden Sie besser mit Ihren Kolleg:innen aus Medizin und Pflege zusammenarbeiten und Ihre Aufgaben schneller sowie effizienter erfüllen können.

Was Sie in den Weiterbildungen “Medizin für Nichtmediziner:innen” lernen

Mit unseren Seminaren im Bereich “Medizin für Nichtmediziner:innen” eignen Sie sich von erfahrenen ärztlichen Dozentinnen und Dozenten die wichtigsten medizinischen Terminologien, anatomischen und physiologischen Grundlagen des menschlichen Körpers an. Sie lernen relevante Krankheitsbilder sowie ihre Diagnostik und Therapie kennen und erfahren, wie Patient:innen im Krankenhaus versorgt und behandelt werden. Oder Sie lernen in einem speziellen Kurs mit Fokus auf der Pharmazie wichtige Wirkstoffe und Arzneimittel kennen, erfahren, wie die Arzneimittelentwicklung funktioniert und wie die Arzneimittelsicherheit in Deutschland gewährleistet wird.

Ihr neues Praxis-Wissen erleichtert Ihnen nicht nur die Kommunikation mit Ihren medizinischen Kolleginnen und Kollegen. Es trägt auch maßgeblich zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Berufsgruppen im Gesundheitswesen bei und steigert so die Zufriedenheit und die Effektivität aller Beteiligten.

Für wen sich eine Medizin für Nichtmediziner:innen-Weiterbildung eignet

Unsere Seminare “Medizin für Nichtmediziner:innen” sind ideal geeignet für alle Personen, die im Gesundheitswesen tätig sind, aber selbst keine medizinische Fachausbildung absolviert haben. Sie sind in Ihrem Berufsalltag regelmäßig mit medizinischen Sachverhalten konfrontiert und/oder arbeiten mit ärztlichen oder pflegerischen Kolleg:innen zusammen? Dann können Sie sich mit unseren Weiterbildungen ein medizinisches Grundwissen aneignen, das die Kommunikation stärkt. Zu unserer Zielgruppe zählen beispielsweise Krankenhausmitarbeiter:innen in Administration und Verwaltung, Jurist:innen, Mitarbeitende bei Krankenkassen, Ökonom:innen Vertriebler:innen, Mitarbeitende bei pharmazeutischen Unternehmen oder aus Apotheken. Aber auch alle anderen Quereinsteiger:innen im Gesundheitswesen profitieren von unseren Weiterbildungen.

Spezialisierte Weiterbildungen bei der consus healthcare akademie

Unsere Fortbildungen bieten die Ihnen Möglichkeit ganz flexibel medizinisches Basis-Wissen für Ihre Berufspraxis zu erlangen. Wir legen dabei großen Wert auf praxisnahe Inhalte und ein didaktisches Konzept, das es Ihnen ermöglicht, die neuen Kenntnisse auch im Alltag anwenden zu können.

Wie Sie lernen möchten, entscheiden Sie frei. Ob Sie den persönlichen Kontakt in einem Präsenz-Seminar bevorzugen, lieber vom eigenen PC aus an einem Webinar teilnehmen oder die Exklusivität eines Inhouse-Seminars für Ihr Team genießen möchten: Unsere offenen Weiterbildungen, Webinare und individuellen Inhouse-Schulungen bringen Medizin-Wissen für Laiinnen und Laien im Gesundheitswesen direkt zu Ihnen.

Maßgeschneiderte Inhouse-Seminare “Medizin für Nichtmediziner:innen” für Ihr Team

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam ein passgenaues Inhouse-Seminar “Medizin für Nichtmediziner:innen” für Ihr Team, Ihre Abteilung oder Ihr ganzes Haus. Die Inhalte werden dabei genau auf Ihre Wünsche und Anforderungen zugeschnitten. Dadurch sichern Sie nicht nur ein einheitliches Wissensniveau in Ihrem Team, sondern können auch Ihre individuellen Herausforderungen optimal adressieren.

Sie wünschen ein maßgeschneidertes Angebot für ein Inhouse-Seminar? Sprechen Sie uns einfach an. Gemeinsam finden wir für Sie die beste Lösung.

Häufige Fragen

Was ist ein Medizin für Nichtmediziner:innen-Seminar und wer sollte daran teilnehmen?

Unsere Weiterbildungen “Medizin für Nichtmediziner:innen” zielen darauf ab, Menschen ohne medizinischem Hintergrund einen fundierten Einblick in die Grundlagen der Medizin und Pharmazie zu geben. Diese Seminare sind speziell konzipiert, um Laiinnen und Laien ein Verständnis für medizinische Begriffe, Krankheitsbilder sowie Abläufe in Kliniken oder Psychiatrien zu vermitteln.

Ein Medizin für Nichtmediziner:innen-Seminar ist besonders nützlich für alle Berufsgruppen, die im Gesundheitswesen arbeiten, selbst aber keine medizinische Ausbildung haben. Hierzu zählen beispielsweise Verwaltungspersonal in Kliniken, Jurist:innen, Mitarbeitende in der Administration bei Krankenkassen oder pharmazeutischen Unternehmen und viele mehr.

Warum brauchen Nichtmediziner:innen medizinische Kenntnisse?

Im Gesundheitswesen arbeiten zum Wohl von Patient:innen diverse heterogene Berufsgruppen Hand in Hand zusammen – zum Beispiel Ökonominnen und Ökonomen, Juristinnen und Juristen, Kaufleute und Mitarbeitende aus dem Vertrieb. Damit die Kommunikation untereinander gelingt, ist ein gemeinsames Verständnis in Bezug auf gängige Fachbegriffe, typische Erkrankungen und Behandlungsprozesse von enormem Vorteil. Für eine effiziente fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit sollten daher auch die nichtmedizinischen Berufsgruppen mit den medizinischen Grundlagen und Prozessen vertraut sein.

Welche Themen werden in den Seminaren behandelt?

In unseren Weiterbildungen aus dem Bereich “Medizin für Nichtmediziner:innen” erhalten Sie – je nach Seminar, für das Sie sich entscheiden – Wissen zu folgenden Themen:

  • Medizinische Terminologie
  • Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers
  • Grundlagen der Pharmakologie und Arzneimittelversorgung
  • Zell- und Gewebelehre
  • Typische Krankheitsbilder sowie deren Diagnostik und Therapie
  • Notfallversorgung in der Notaufnahme
  • Pharmakologie
  • Arzneimittelentwicklung und Zulassungsverfahren
  • Arzneimittelrecht und -sicherheit
  • Aufgaben ausgewählter Berufsgruppen und Prozesse im Krankenhaus

Die konkreten Inhalte finden Sie in der Beschreibung des jeweiligen Seminars.

Welche Vorkenntnisse sind erforderlich, um an einem Seminar "Medizin für Nichtmediziner:innen" teilzunehmen?

Für die Teilnahme an allen unseren Seminaren aus dem Bereich “Medizin für Nichtmediziner:innen” benötigen Sie keinerlei Vorkenntnisse. Die Weiterbildungen sind bewusst so gestaltet, dass sie für Berufsgruppen im Gesundheitswesen ohne medizinische Ausbildung zugänglich und verständlich sind. Ihre neuen medizinischen Kenntnisse bieten damit eine perfekte Ergänzung zu Ihrem bisherigen Fachwissen.

Wer sind die Dozent:innen bei den Weiterbildungen "Medizin für Nichtmediziner:innen" und welche Qualifikationen haben sie?

Alle Dozentinnen und Dozenten unserer Weiterbildungen im Bereich “Medizin für Nichtmediziner:innen” sind Ärztinnen oder Ärzte. Sie verfügen nicht nur über umfangreiche medizinische Fachkenntnisse, sondern sind auch absolute Profis bei der Wissensvermittlung mit langjähriger Erfahrung als Dozent:in. Durch einen erprobten Auswahlprozess und ein strukturiertes Onboarding stellen wir sicher, dass Sie nur von den Besten lernen.

Gibt es Zertifikate oder Abschlüsse, die man durch die Teilnahme an einem solchen Seminar erhalten kann?

Teilnehmer:innen, die ein Medizin für Nichtmediziner:innen-Seminar bei der consus healthcare akademie absolviert haben, erhalten ein Zertifikat, das Ihnen die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt. Alle unsere Seminarangebote sind vom TÜV Nord als “Geprüfte Bildungsdienstleistung” zertifiziert. Insofern tragen auch unsere Zertifikate das TÜV-Siegel.

Sie suchen doch ein anderes Thema?

Hier finden Sie alle unsere Themenbereiche. Sollte auch hier nicht das Richtige für Sie dabei sein, schicken Sie uns eine Anfrage für ein individuelles Seminar